01.06.13: TSV Gro├čberg - Er├Âffnungsturnier Halle Juni 2013

"Dacheinweihung auf den neu ├╝berdachten Pflasterbahnen des TSV Gro├čberg - Mehrfacher Deutscher Meister kommt nach Gro├čberg"

... so lautete der Werbeslogan auf dem Flyer der Stocksch├╝tzen des TSV Gro├čberg.

Am 01. Juni 2013 veranstaltet der TSV Gro├čberg zur Dacheinweihung ein hochkar├Ątiges Stock-Turnier. Mit dem EC Grub kommt der aktuelle Deutsche Meister 2013.
Ebra Aiterhofen schaffte bei der Deutschen Meisterschaft Platz 3. Der TSV Peiting erreicht Platz 5. EC Zuckenried und Zell spielten ebenfalls in der h├Âchsten Spielklasse der 1. Bundesliga S├╝d und schafften den Klassenerhalt.

Mit dem FC Teugn kommt unser ÔÇ×NachbarvereinÔÇť. Sie schafften dieses Jahr den Aufstieg in die 1. Bundesliga S├╝d. Beim FC Ottenzell (2. Bundesliga) spielt der aktuelle Europameister im Zielschie├čen (Mannschaftswettbewerb) Manuel Schmid. Ebenfalls einen Europameister im Zielschie├čen (Mannschaftswettbewerb) hat der SC Zell mit Christoph ├ľttl in seinen Reihen.

Internationaler Gast ist der EV Angerberg aus ├ľsterreich. Sie spielen ebenfalls in der h├Âchsten Liga und erreichten dort den 4. Platz.

Au├čerdem mit dabei ist eine Kreisauswahl aus dem Kreis 603.

Und genau diese Kreisauswahl waren unsere Jungs vom SV M├╝hlhausen zusammen mit ihrem Trainingspartner Roland Weidinger vom SV Hadrian Hienheim.

 

 

Voller Ehrfurcht und Hochachtung betrat man am fr├╝hen Morgen die wundersch├Âne Anlage des TSV Gro├čberg. Beim Einschie├čen stand man pl├Âtzlich unten den vielen, vielen Gr├Â├čen des Stocksports, die man sonst lediglich aus den Medien kennt. Man wurde begr├╝├čt, "shake hands" und herzlich aufgenommen. Es machte einen irgendwie stolz, hier bei diesem starken Teilnehmerfeld eingeladen worden zu sein und sein K├Ânnen unter Beweis stellen zu d├╝rfen.

Das Turnier begann...
Das erste Spiel, gleich gegen einen Bundesligisten aus dem eigenen Kreis, dem SC Zell wurde verloren. Dann traf man auf den EC Zuckenried - hier leistete sich man keinen einzigen Fehler, so dass dieses Spiel - ebenso wie das darauffolgende gegen den EC Ebra Aiterhofen, gewonnen wurde. So, nun war es soweit, der amtierende Deutsche Meister EC Grub stand auf dem Spieplan. Voll konzentriert ging man in dieses Spiel, machte kaum Fehler und gewann es verdient. Die Freude war gro├č! Die verfiel aber auch dann gleich wieder, nach der Klatsche gegen den FC Ottenzell. Man fiel in ein kleines Loch... Winzige individuelle Fehler wurden von den drauffolgenden Mannschaften EV Angerberg und TSV Peiting gnadenlos ausgenutzt. Auch diese beiden Spiele wurden verloren. Gegen den FC Teugn allerdings schaffte man das perfekte Spiel und gewann souver├Ąn.

Beim Aussetzer genoss man das reichhaltige Angebot der K├╝chencrew des TSV Gro├čberg und sch├Âpfte neue Kraft. Mit 8:8 Punkten lag man im Mittelfeld. Man war zufrieden nicht als Kanonenfutter "verheizt" worden zu sein. Zahlreiche Zuschauer aus den befreundeten Vereinen vom Kreis 602 unterst├╝tzten uns und dr├╝ckten uns die Daumen - an dieser Stelle: herzlichen Dank! 

Beginn der R├╝ckrunde...
Wieder traf man auf den SC Zell, den man aber diesesmal keine Chance lies und das Spiel deutlich f├╝r sich entscheiden konnte. Gegen den EC Zuckenried verlor man allerdings dieses zweite Spiel. Anschlie├čend bezwang man wiederum den EC Ebra Aiterhofen, EC Grub (zum 2. Mal und zu NULL!) und diesesmal auch den FC Ottenzell mehr als deutlich und sicherte sich wichtige sechs Punkte. Gegen den EV Angerberg kassierte man die zweite Niederlage, so dass diese Mannschaft aus ├ľsterreich als einzigste an diesem Tag nicht geschlagen werden konnte. Die Revanche gegen den TSV Peiting entschied man klar f├╝r sich. Durch diesen Sieg spielte man pl├Âtzlich ganz vorne mit. Platz 2 bis 6 wurde nun im allerletzten Durchgang ausgespielt... An Spannung und Drammatik f├╝r die zahlreichen Zuschauer kaum zu ├╝berbieten. Nun mu├čte man wieder gegen den FC Teugn ran. Diese gingen mit 9:0 Stockpunkten schnell in F├╝hrung, ein Dreier in Kehre vier und ein F├╝nfer in Kehre f├╝nf zu unseren Gunsten, brachte uns wieder zur├╝ck. Der letzte Durchgang musste alles entscheiden... und das tat er auch: leider nicht zu unseren Gunsten, das Spiel wurde leider, leider, leider verloren. 

Mit 18:14 Stockpunkten und der zweitbesten Stocknote sicherte man sich den 4. Platz unter diesem starken Teilnehmerfeld. Es war ein Hammer-Turnier, dass uns unverge├člich bleiben wird. 

Vielen, vielen Dank TSV Gro├čberg f├╝r diese Einladung!!!
Zu Eurer Anlage kann man Euch nur Gratulieren. Eure Gastfreundschaft und Herzlichkeit waren neben dem Sportlichen an diesem Tag gaaaanz gro├čes Kino!

 

  • Aufstellung: Christian Haltmaier, Roland Weidinger, G├╝nter Moritz und Christian Teubl

 

Mannschaftsfoto:

 

2013 06 01 HT TSV Groberg Klein

v.l. Roland Weidinger (SV H.-H.), G├╝nter Moritz, Christian Teubl, Christian Haltmaier

Kehrkarte:

 2013 06 01 Ht Tsv Groberg Kehrkarte

Ergebnisliste:

13 06 01 HT TSV Groberg

 

 

Weitere Fotos unter:


http://svm-stocksport.de/bilder/category/17-tsv-grossberg-eroeffnungsturnier-halle-juni-2013

http://www.eisstock-grossberg.de/