12.09.14: DUO-Turnier f├╝r Herren beim TSV Alteglofsheim

Ei ei ei, wie schlecht war doch heute die Wettervorhersage f├╝r diesen Freitag Abend. Aber anscheinend hat der Vereinsvorstand, Bernhard Hartinger, in seiner letzten Romreise doch einen Deal mit dem Pabst und somit dem Wettergott gemacht. Die Bahnen waren zwar zu Beginn und durch leichtes Nieseln auch w├Ąhrend des Turniers sehr schnell, aber unbespielbar wurde der Pflasterbelag hier keineswegs. Das Na├č von oben in gr├Â├čeren Mengen blieb den ganzen Abend komplett aus, so dass die angereisten 13 DUO-Teams hier hervorragende Bedingungen vorfanden.

Gut die Ein oder Andere Bahn h├Ąngt mal ein wenig... dann neigen sie auch ab und an ein wenig unruhig zu laufen, aber wenn man sein Material kennt, dann findet man auch hierf├╝r die passenden Sommerlaufsohlen und kann vern├╝nftig spielen. Die Turnierleitung entschied sich f├╝r die lila SLS Nr. 16 und lies diese uneingeschr├Ąnkt zu - und genau f├╝r solche Wetterverh├Ąltnisse zu diesen Jahreszeiten (├ťbergangszeit & Winter) ist sie auch "erfunden" worden.

Unsere beiden Stock-Narrischen, G├╝nter & Christian, zeigten streckenweise Stocksport auf aller h├Âchstem Niveau und f├╝hrten die Siegerliste von Beginn an an. Ein Unentschieden gegen die LS Andermannsdorf in Durchgang 9 lies zwar die Konkurenz aus N├╝rnberg dichter aufr├╝cken, aber aufgrund einer Note von ├╝ber 3,3 (zu diesem Zeitpunkt) lag man noch deutlich vorne.

So musste also das aller letzte Spiel gegen die beiden Jungs, Herbert & Michl, aus N├╝rnberg die Entscheidung bringen. F├╝r die Zuschauer ein absolutes Highlight, worauf man schon den ganzen Abend gewartet und sich auch irgendwie gew├╝nscht hat. Nicht nur diese Konstellation zum Schluss war spannend, sondern auch der gesamte Spielverlauf. Kopf an Kopf spielte man Kehre f├╝r Kehre... pl├Âtzlich Fehler auf Seiten der N├╝rnberger... in Kehre 4 h├Ątte man den Sack schon fast zu machen k├Ânnen... machte aber auf einmal selber Fehler... Kehre 5 Schu├č auf Schu├č, so dass tats├Ąchlich die letzte Kehre die Entscheidung bringen musste. Wir mussten Anspielen... wieder Schuss auf Schuss... enger Spielaufbau um das Mittelkreuz... Ansteller um Ansteller... leichte Verlagerung der Spielsituation nach rechts, aber immer noch hinter der Daube. Wir und auch der Gegner gaben keinen Schuss ab... unser letzter Versuch: Daube von halb rechts, leicht streifen, um die Distanz der St├Âcke zur Daube zu verringern und einen evtl. "Drauf-Schuss" zu provozieren... Die Luft knisterte und leider viel auch zu diesem Zeitpunkt wieder der Niesel, was die Bahn sofort schneller machte... Das f├╝hrte dann leider dazu, dass diese Mass ein bisschen zu schnell ankam und die halb-rechts getroffene Daube (war ja so geplant) leider leider zu weit nach hinten zu den gegnerischen St├Âcken schubbste - Kehre verloren, Spiel verloren, Turniersieg verloren... Schade, schade, schade!

Man nahm's sportlich, gratulierten den N├╝rnbergern, da auch sie ein hervorragendes Turnier gespielt haben. Eine Revanche im n├Ąchsten Jahr ist schon fest eingeplant und mit dem Veranstalter abgemacht :-)...

  • Aufstellung: Christian Teubl, G├╝nter Moritz, G├╝nter Moritz, Christian Teubl (for insider :- )

Ergebnisliste:

2014 09 12 DUO TSV Alteglofsheim